2 minutes reading time (381 words)

A visit to Harley-Davidson St. Pölten

DSC06363-copy

Noch selten wurde auch abseits der Motorradszene derart oft über Harley Davidson berichtet, wie in letzter Zeit. Wir baten Karl Schagerl, seinerseits Chef eines der größten Harley-Stores zum Interview. 

 Steckbrief:

Karl Schagerl, geb. 28.10.1992 in Wien, nicht verheiratet, keine Kinder

Die Geschichte von Harley-Davidson St. Pölten:

Gegründet 2001 in der Mariazeller Strasse von Karl Schagerl Sr., 2013 Übersiedelung an den jetzigen Standort. Karl Jr. ist zwar mit dem Geschäft aufgewachsen, hatte aber mit Matura und Studium einen anderen Lebensweg im Sinn. Der frühe Tod des Vaters führte zu einer radikalen Änderung dieses Weges. „Zum Glück waren ein eingespieltes Team und erprobte Abläufe vorhanden, was eine enorme Hilfe bei der Übernahme des Geschäfts war." Karl Jr. kann zwar nicht auf die klassische Motorradmechaniker Karriere zurückblicken, eignete sich mit der Zeit das Know-how zur Leitung eines derart großen Stores an.

Was bedeutet die Marke Harley Davidson für dich ?

Freiheit - das Fahrgefühl ist mit keinem anderen Motorrad vergleichbar. Es ist wohl schwer zu beschreiben - man muss es einfach selbst erleben. 

Was gibt es neues von Harley?

Es gibt laufend Neues. Gerade eingetroffen: Die neuen Softtail-Modelle: Keine Einsteigermodelle, aber auch nicht die „ganz Großen" mit revolutionären technischen Features und neuen Motorenentwicklungen.

 Wie schätzt du die jüngste Zollproblematik ein?

Bis jetzt wirkt es sich positiv aus, da viele ihre Kaufentscheidung vorgezogen haben und ihre Harley zum „alten" Preis gekauft haben. Lagernde Modelle bzw. Modelle, die bereits im EU Raum sind, betrifft diese Preissteigerung nicht. Auf lange Sicht ist die Preisentwicklung schwer ab zu schätzen. Die Marke wohl teurer werden und auch die Gebrauchten werden an Wert zulegen.

Anmerkung der Redaktion: Mittlerweile traten die angekündigten Revanchezölle der EU in Kraft, Harley-Davidson hat angekündigt, Teile der Produktion aus den USA auszulagern, worauf Pr. Trump twitterte, Harley auf's Schärfste besteuern zu wollen...  

... früh übt sich ...

Was hat es mit den Harley-Clubs, den Chapters auf sich?

Harley Clubs sind ein Phänomen, das nur hier zu finden ist. Zusammenhalt, Gemeinschaft, Interessen teilen steht hier im Vordergrund. Das Phänomen beschreibt man vielleicht so am Besten: Wenn sich ein Rechtsanwalt auf die Harley setzt, macht es ihn zum Harley-Fahrer genau wie den Straßenkehrer; es bringt sie auf gleiche Augenhöhe. Wenn sich eben dieser Straßenkehrer auf eine zB. Kawa setzt, wird er nicht zum Kawa-Fahrer, er bleibt ein Strassenkehrer. 

Danke für das Gespräch.

Best of Pullman City
TRD auf 1200ccm

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 19. November 2018